Grundschule-Kopf

Gemeinschaftsanlagen Hechingen

Für eine sonnige Zukunft:
Bürgerinnen und Bürger bauen gemeinsam Solaranlagen 

 

Gründung

Damit die Solaranlagen auf kommunalen Dächer der Hechinger Bevölkerung zu Gute kommen, gründeten Roland Huber und Almut Petersen gemeinsam mit den Stadtwerken Hechingen im Jahr 2010 die Gemeinschaftsanlagen Hechingen GbR.

Daraufhin entstanden Bürgersolar-Anlagen auf der neuen Dreifeldhalle am Gymnasium, auf Grundschule und Turnhalle, Rathaus Boll, Weiherkindergarten und auf der kreiseigenen Weiherschule.

 

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bzw. die Finanzierung der Anlagen erfolgt durch Verkauf von Solarbausteinen. Die Solarbausteine haben über 20 Jahre lang eine feste Annuität (Zins und Tilgung). Die Annuität wird über den zu erwartenden jährlichen Solarertrag berechnet und festgeschrieben. Das Betriebsrisiko wird komplett von der GbR getragen.

Da inzwischen der Eigenverbrauch im Gebäude selbst eine wichtige Rolle spielt, entwickelt die Gemeinschaftsanlagen Hechingen GbR neue Beteiligungsmodelle. Seit 2013 verpachtet die Gemeinschaftsanlagen Hechingen GbR SolarStromanlagen an Hausbesitzer, die damit günstigen Solarstrom vom eigenen Dach beziehen können, ohne selbst zu investieren.